Yoga Vorbeugen sind vorbeugend - Warum?

Lese hier Wissenswertes zum Thema Yoga Vorbeugen.

Sich nach vorne beugen machen wir täglich unbewusst irgendwie ganz oft. Die Wirkung vonVorbeugen ist uns dabei eher nicht bewusst und auch machen wir dieses vorbeugen - verbeugeneher unkontrolliert. Im Yoga üben wir Vorbeugen ganz bewusst und kontrolliert, da sie eineberuhigende Wirkung auf Körper und Geist haben, uns helfen unsere Sinne zurück zuziehen undin unser inneres blicken zu lassen.

Vorbeugen im Yoga sind Körperübungen (Asanas) welche den Rumpf und die Beine näherzueinander bringen. Sie werden in der Yogastunde geübt, in unterschiedlichsten Variationen.
Eine der bekanntesten Vorbeugen im Yoga welche auch von Anfänger ohne Probleme geübtwerden kann ist Pashimottanasana - Vorbeuge im Sitzen.
Was unterscheidet sich die Vorbeuge im Yoga gegenüber dem Vorbeugen was wir so täglichmachen?
Ganz klar die Bewusstheit der korrekten Ausführung, mit Hauptfokus auf einen geraden Rücken,also kein Buckeln. Zweiter Focus: gestreckte Beinrückseiten, zur Dehnung der Hamstrings(Ischiocrurale Muskeln) und Dehnung der Wadenmuskulatur. Sind diese Muskelgruppen verkürztführt das ebenfalls zu Beschwerden im unteren Rücken was eine Kippstellung des Beckensbewirkt, welches sich jedoch in einer neutralen Position befinden sollte, da es die Verbindung von Oberkörper und Unterkörper ist.
Wenn du aufrecht stehst und dich dann möglichst tief nach vorne beugst ohne auf irgend etwasdabei zu achten, wirst du dich mit rundem Rücken nach vorne beugen, du kannst wunderbar loslassen, alles baumeln lassen. Was jedoch nicht baumeln kann ist der untere Rücken, da geradedieser hier und jetzt besonders strapaziert wird und Beschwerden verursachen kann, durch starke Druckbelastung auf die Bandscheiben. Und all diejenigen, die eh schon Probleme habenverschlimmern es gerade noch mehr. Werden dann noch die Beine gesteckt wird die Vorbeugeunkomfortabel , heisst das es mit der Vorbeuge gar nicht mehr gut geht, daher bleiben die Beinezur Entlastung gebeugt.


Anleitung für eine Vorbeuge - Übung: Vorbeuge

0 0
Feed