Yoga an der YogaWall

Lese hier Wissenswertes zu Yoga an der YogaWall.
 

Yoga an der YogaWand wurde von B.K.S. Iyengar entwickelt und ist eine absolute Bereicherung für die Übungspraxis und Bestandteil im Iyengar®Yoga.
Die YogaWand ist ein Übungshilfsmittel für Alignment (Ausrichtung), korrekte Ausführung des Asana und zur Schulung der Körperwahrnehmung durch taktile Erfahrung.
Der Einsatz von Ropes (Wandseilen) und PelvicSwings-Inversion Slings (Gurtbandumkehrschlingen) helfen den Übenden bewusster und tiefer in dieYogaposition zu arbeiten, unterstützen das Üben der Asanas in alle Körperaussrichtungen - Drehungen und Seitneigungen, Vor- und Rückbeugen, Hüft- und Schulteröffnung, Bein- und Armstreckung und Dehnung, Kräftigung und Stabilisierung, Balance - und Umkehrhaltungen.
Die YogaWand bringt Stabilität, Zentrierung und Erdung und erleichert gerade Anfängern eventuell mit vorhandenen körperlichen Einschränkungen das Erlernen des Yoga und bietet den bereits Übenden, auch den weit Fortgeschrittenen eine vielseitige Variation der einzelnen Asana für ein tieferes geistiges und körperliches Üben.
Das Üben mit und an der YogaWand initiiert bewusstere Öffnung in den Asanas, Alignment, Wahrnehmung, Bewusstsein, Konzentration und Atmung. All dies prägt sich wie ein Abdruck in Geist und Körper, ein tiefgreifendes Erspüren und Erleben der Yogapositionen, so dass dieser Abdruck auch auf der Yogamatte frei im Raum geübt werden kann und den Körper durch dieses bewusste Verständnis sich ausrichten kann.
Die YogaWand ermutigt auch zu neuen weiteren Öffnungen, die so im freien Raum auf der Yogamatte nicht geübt werden, da sie als unüberwindbar angesehen werden. Dies betrifft besonders die Umkehrstellungen wie Kopfstand, Handstand, Schulterstand aber auch Rückbeugen.
Dabei sind es es genau diese Haltungen, wenn sie denn geübt werden, wie ein Freiheitsgefühl empfunden werden, wie ein sich lösen von Enge, Härte, Voreingenommenheit, Unklarheiten und vielem mehr. Gerade in den Umkehrhaltungen bietet sich die Chance für neue Sichtweisen, anders sehen und dadurch anders wahrnehmen. Rückbeugen öffnen die Brustregion, lassen aufatmen und und durchatmen, lösen Dunkelheit und bringen Helligkeit.

Gerade in den vorgenannten Yogastellungen spendet die YogaWand Support (Unterstützung), Halt- und Stabilität und erschafft somit die Situation, dass sich die Wirbelsäule entgegen der Gravitation verlängern kann.


Übung Kopfstand Regenerativ im Gurt

0 0
Feed