LINSENBOLOGNESE - GEBALLTE POWER

PASTA MIT BOLOGNESE A LA LINSE

Das Linsen gesund, vielfältig und kleine Kraftpakete sind, weiss wohl fast jeder, der sich ein wenig mit gesunder Ernährung beschäftigt. Beheimaten Linsen doch viel Eiweiss, Balaststoffe und komplexe Kohlehydrate. Daher haben wird die Linse für ein Bolognese entführt und dabei richtig was auf die Gabel bekommen. Für uns eine echte Alternative zum klassischen Bolognese und auch zur vegetarischen Bolo-Variante und damit ganz klar ein neues Lieblingsrezept.


Für 6 Portionen haben wir folgende Zutaten vorbereitet, gewaschen, geputzt, geschnippelt und dann gemischt:


150 Gramm Möhren, 150 Gramm Sellerie, 1 grosse Zwiebel, 2 - 3 kleine Knoblauchzehen, 50 Gramm getrocknete Tomaten ohne Öl (sonst das Öl mit Zewa abnehmen) in kleine Würfel. 1 dünne Stange Lauch oder 1/2 dicke Stange in feine Ringe. Blättchen und Nadeln von je 2 - 3 Zweigen Thymian und Rosmarin zupfen und fein hacken (es geht auch TK oder getrocknet). 

Weiterhin 1 Dose gehackte Tomaten (450 ml), 2 EL Tomatenmark, 750 ml Gemüsebrühe, 2 Lorbeerblätter, 150 Gramm Belugalinsen (es gehen auch alle anderen), 80 Gramm geriebenen oder fein gehobelter Parmesan, 125 ml trockener Rotweisn (geht auch ohne oder 60 ml Essig), 1 EL brauner Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle ist frischer, evtl. wer mag noch ein paar Chiliflocken und natürlich 1 Paket Pasta 500 Gramm nach Wahl. 


Einen grossen Wok, weite Pfanne oder Topf auf den Herd stellen und 2 - 3 EL Olivenöl langsam erhitzen und die Möhren und den Sellerie bei mittlerer Hitze kurz anrösten. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch und den Lauch hinzugeben und glasig andünsten. Den Zucker drüber geben und karamellisieren und mit Rotwein ablöschen und fast einkochen lassen. Danach das Tomatenmark, die Dose Tomaten, die Gemüsebrühe die Lorbeerblätter, etwas Salz und Pfeffer, evtl. die Chiliflocken in den Topf geben, alles einmal kurz aufkochen lassen und dann auf kleine Hitze stellen und die Linsen und die gehackten Kräuter unterrühren. Einen Deckel leicht auflegen und das Ganze für 20 - 25 Minuten leise köcheln lassen. Die Linsen sollen einen leichten Biss behalten. Zwischendurch immer mal wieder umrühren damit nichts anbrennt. Evtl. etwas Flüssigkeit aufüllen. Zum Schluss noch ca. 30 Gramm Parmesan einrühren und komplett untermischen, für etwas mehr Präsenz. In der Zwischenzeit das Kochwasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln so kochen, dass diese genau passend fertig sind, wenn das Linsenbolognese auch fertig ist. 

Die Nudeln auf einen Teller oder Schale verteilen, das Bolognese darüber geben, mit Parmesan bestreuen je nach Belieben und evtl. einen Zweig Rosmarin oder Thymian zur Deko. 


FERTIG!

0 0
Feed