ERBSENSUPPE VEGETARISCH - DEFTIG AUS DEM TOPF

Auch der klassische Erbseneintopf mit Würstchen schmeckt auch ohne, alsovegetarisch. Am besten einen Tag vorher schon kochen, denn aufgewärmt am Tag darauf schmeckt er am leckersten und innerlich warm wird es beim Essen auch, gerade zu dieser doch meist etwas wettertechnisch ungemütlichen Jahreszeit und satt macht der Erbseneintopf sowieso.

Für unseren vegetarischen Erbseneintopf haben wir folgende Zutaten in eine grossen weiten Suppentopf ca. 3 Liter gegeben:
2 Zwiebeln fein gehackt in Butter oder Butterschmalz glasig gedünstet und 500 Gramm grüne Schälerbsen, weil man diese nicht 12 Stunden vorher einweichen muss, hinzugefügt und 1,5 Liter Gemüsebrühe. Alles einmal kurz aufkochen lassen und dann für ca. 45 - 60 Minuten alles auf ganz kleiner Flamme köcheln lassen mit Deckel auf dem Topf. Hin- und wieder zwischendurch mal umrühren, damit nichts am Topfboden festkocht. Bitte noch kein Salz hinzufügen, denn das verlängert die Kochzeit.

In der Zwischenzeit 4 mittelgrosse Karotten in Würfel schneiden, Grösse nach belieben, je grösser die Würfel um so länger die Garzeit, 1 mitteldicke Stange Lauch ohne das obere Grün, 1 etwas grösseres Stück Sellerie und zu guter letzt noch 4 - 5 etwas grössere Kartoffeln.
Nach Ende der ersten Kochzeit, die Erbsen sollten noch leicht bissfest sein, dass vorbereitete Gemüse unterrühren, wie auch 2 Lorbeerblätter und einen Teelöffel Wachholderbeeren. Dann nochmals ca. 20 - 30 auf kleiner Hitze mit Deckel weiter köcheln lassen und auch jetzt hin- und wieder mal durchrühren damit nichts ansetzt. Zum Schluss den Eintopf mit ca. 1-2 El. Obstessig, etwas Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren herausnehmen. Wer mag kann ein wenig Sahne als Topping obendrauf in die Suppenschalen geben, das bringt noch ein wenig Cremigkeit mehr.

0 0
Feed