Detox-Yoga - Übung Parivritta Anjaneyasana - Hoher gedrehter Ausfallschritt

nähere Informationen

Intention des Asana: Hüftöffner, Flexibilität und Beweglichkeit, Detox


WIRKUNG: Intensiviert die Entgiftung der inneren Organe, löst Blockaden in der Wirbelsäule,bringt Energie und Kraft, Energetisiert die Atmung

AUSFÜHRUNG: Aus dem 4-Fuß-Stand das rechte Bein mit einer Einatmung zwischen die Hände bringen, den rechten Fuß dabei soweit nach vorne bringen bis die Ferse genau unter dem Knie ist und das hintere Bein soweit wie möglich nach hinten schieben, das Bein ist gestreckt und Dehnung in die Ferse. Die Ferse zeigt senkrecht nach oben. Die Kniescheibe nach oben Richtung Hüfte hochziehen und die Oberschenkelinnenseite nach oben Richtung Decke ausdrehen.Die Hände mit einer Einatmung auf das vordere linke Knie ablegen und den Oberkörper aufrichten das die Schultern über die Hüften kommen, dazu das Steißbein Richtung Boden bewegen, das Schambein Richtung Brustbein aufrichten, den Bauchnabel einwärts nehmen, das Brustbein zum Kinn bewegen und die Schultern abwärts zum Gesäß.Mit der nächsten Einatmung die Arme auf Schulterhöhe zu den Seiten ausstrecken mit denHandflächen nach unten, mit der Ausatmung die Schultern nochmals abwärts bewegen und mit der nächsten Einatmung die Handfläche zur Decke drehen und die Arme senkrecht nach oben schulterweit strecken. Mit der nächsten Ausatmung die Hände in Gebetshaltung vor die Brust führe. Mit einer Einatmung noch mal den Oberkörper lang aufrichten und mit der darauffolgenden Ausatmung nach rechts zum vorderen aufgestellten Bein drehen und den linken Ellbogen am rechten äusseren Knie einhaken. Die Handflächen bleiben aufeinander und den rechte Ellbogen heben, in Linie zum unteren Ellbogen. Das Brustbein nach oben Richtung Decke drehen um dadurch die untere Flanke nach vorne zu bewegen und die oberen Flanke nach hinten. Der Blick ist gerade aus oder nach unten zum Boden für mehr Stabilität. Wenn der Nacken frei ist den Blick nach oben zur Decke richten. Für 5 - 10 Atemzüge in der Haltung arbeiten, dabei mit der Einatmung in die Länge gehen und mit der Ausatmung den Twist intensivieren.


Variation: Für eine weniger intensivere Ausführung kann das hintere Knie auf dem Bodenabgelegt werden.

0 0
Feed