DER KLASSIKER NUDELSALAT KANN AUCH VEGAN

Hin - und wieder ist so ein Klassiker auf dem Teller wirklich mal so richtig lecker, gerade dann, wenn es schnell gehen soll und die Zutaten dafür einfach und ohne grossen Aufwand sind, da garantiert als Vorrat im Schrank und zudem absolut variabel sind je nach Lust, Laune und Farblichkeit.

Der Clou, das Geniale ist die Vegan Mayo, die komplette ohne Eier auskommt, das gibt es auch keine Überlegung ob die Eier auch o.K. sind, siehe den letzten aktuellen Skandal zum Ei und schlecht wird die vegan Mayo auch nicht, sie hält im Kühlschrank bis zu 7 Tagen.

Folgende Zutaten haben wir verwendet für ca. 4 Personen:

  • 500 Nudeln nach belieben - Al-Dente-gekocht
  • 1 Paprika rot - in gleichmässig kleine Stücke geschnitten
  • 1 mittlere Dose Mais
  • 1 Glas Gurken - ebenfalls in gleichmässige Stücke geschnitten
  • 1/4 Räuchertofu - wahlweise

Alles in einer schönen Schüssel vermengen und schon mal ziehen lassen. 


Für die Mayonnaise:

100 ml Sofamilch in einen hohen, etwas weiteren Rührbecher geben und in einem feinen gleichmässigen fliessenden Strahl und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen ca. 200 - 300 ml gutes natives Olivenöl einrühren. Wird die Mayonnaise zu fest noch etwas mehr Öl hinzu geben. 

Dann mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken, ggfs. noch etwas Zitronensaft hinzugeben oder das Gurkenwasser. Diese Mayonnaise ist auch für alle andere Salate geeignet, auch für Pommes jeglicher Sorte oder Bratkartoffeln, für Burger, etc. bestens geeignet und super lecker. Nicht-Veganer werden den Unterschied nicht merken.

0 0
Feed