CINNAMON ROLLS À LA USA

SCHMECKT NICHT NUR IN DEN USA - CINNAMON ROLLS - BEI UNS MIT KAROTTE
  

Bei uns auch als Zimtschnecke bezeichnet - sind die USA Rolls doch wesentlich weicher, fluffiger, saftiger einfach unwiderstehlich gut. Kaum sind sie aus dem Ofen sind sie schon im Mund und Bauch verschwunden. Damit das Ganze wenigstens für das gute Gewissen einen klitzekleinen Gesundheitsfaktor hat, außer das der Neurotransmitter Dopamin ausgeschüttet wird und unser Körper Endorphine freisetzt beim Vernaschen die uns in Glückseligkeit und gute Laune versetzen und ein breites Grinsen bewirken. Daher schnell nachbacken und geniessen.


Wir haben folgende Zutaten verwendet:

  

  • 1 fertigen Hefeteig von Tante Fanny (15 Minuten vor Belegen aus dem Kühlschrank nehmen)
  • 1 Standard Guglhupfform - gut mit Butter einfetten
  • 200 Gramm Biomöhren gut geschrubbt (schälen war nicht mehr notwendig), fein geraspelt
  • 4 Esslöffel Rohrzucker mit einem Teelöffel Zimt vermischt
  • 25 Gramm Butter streichfähig gemacht
  • 10 Gramm Butterflöcken vorbereitet und zurück in den Kühlschrank

    
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorgeheizt

  
Den Teig nach 15 Minuten Ruhezeit ausrollen auf ein Backblech und mit der streichfähigen Butter komplett gleichmässig bestreichen dann mit dem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen und darauf die geraspelten Möhren verteilen Von der kurzen Seite her aufrollen zu einer schönen Rollen und in ca. 9 gleichgroße Stücke schneiden und in der Form verteilen und die Butterflöckchen darauf geben.

  
Im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten einschieben und ca. 30 Minuten backen. Gut 15 Minuten auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen und geniessen.

  
Wer mag kann noch eine Zuckerglasur auf die Rolls geben, dafür ca. 100 gr. Joghurt mit 1 Esslöffel Puderzucker und Zitronensaft glattrühren.

0 0
Feed